3. und 4. Juni 2021 (Online)

2021-06-03 - 2021-06-04

Forum Frühe Kindheit 2021: Interaktion und Bindung in den ersten Lebensjahren

Babys und Kleinkinder können nicht bzw. nur eingeschränkt mitteilen, was sie empfinden oder denken. Folglich sind alternative Kompetenzen in der Mitteilung darüber, was Kinder beschäftigt umso wichtiger, je jünger sie sind. Zu diesen Kompetenzen zählen beispielsweise die Nutzung der eigenen Mimik und Gestik, der Grob- und Feinmotorik und auch der Lautsprache mit ihren unterschiedlichen Intonationen. Temperamentsbedingt unterscheiden sich Kinder bereits ab dem ersten Lebenstag darin, wie intensiv und variantenreich sie sich ihrer Umwelt mitteilen möchten. Für die Eltern gilt es, diese Mitteilungs- und Interaktionsangebote wahrzunehmen, sie richtig zu interpretieren und angemessen darauf zu reagieren. Dies ist insbesondere im Hinblick auf die Bindungsentwicklung von Kindern bedeutsam.

Wie in den Jahren zuvor widmet sich auch das Forum Frühe Kindheit 2021 der Kongressthematik aus einer wissenschaftlich-interdisziplinären Perspektive. Das Ziel ist es, die Grundlagen der Interaktions- und Bindungsentwicklung von den ersten Monaten bis zum Einschulungsalter sowie diesbezügliche Probleme auf kindlicher und elterlicher Seite aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen vorzustellen und Interventionsansätze zu vermitteln.

Das Forum Frühe Kindheit ist eine Veranstaltungsreihe, die in Kooperation mit der Universität Siegen im zwei- bis dreijährigen Turnus zu aktuellen Fragen und Problemkonstellationen der frühen Kindheit aus der interdisziplinären Perspektive durchgeführt wird. Da seit Beginn des Forums Frühe Kindheit im Jahr 2008 sämtliche Veranstaltungen stets ausgebucht waren, hoffen wir, dass auch das Thema des Jahres 2021 auf reges Interesse stoßen wird.

Veranstaltungstermin:
3. und 4. Juni 2021

Veranstaltungsort:
Online

Veranstalter:
Forum Frühe Kindheit
Haferbusch 51
51467 Bergisch Gladbach

Weitere Infos:
https://www.forum-fruehe-kindheit.de

Von den Vortragenden im Psychosozial-Verlag erschienen:

Peter Zimmermann, Gottfried Spangler (Hg.)
Feinfühlige Herausforderung
Bindung in Familie, Kita, Kinderheim und Jugendhilfe
EUR 29,90

Wie gelingt sichere Bindung und wie gestaltet sie sich unter besonders belastenden Bedingungen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich renommierte BindungsforscherInnen in ihren Beiträgen. Sie liefern wichtige Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung zur Entwicklung von Bindungsmustern und ergänzen sie durch Ausführungen zu praxisnahen Anwendungsfeldern. Ins Zentrum der Betrachtungen rückt dabei das bindungstheoretische Konzept der feinfühligen Herausforderung. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Bernhard Janta, Susanne Walz-Pawlita, Beate Unruh (Hg.)
unzeitgemäßes
Eine Publikation der DGPT
EUR 29,90

Angesichts des vorherrschenden Lebensgefühls, das durch Beschleunigung und Selbstoptimierung geprägt ist, wirkt die Psychoanalyse mit ihrem Verweis auf Grenzen der Conditio humana rückwärtsgewandt. Dieser Vorwurf trifft sie jedoch nur insofern, als sie sich dem zeitgemäßen Trend hin zu Beschleunigung und Effizienzsteigerung verweigert. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Tobias Bernasconi, Ursula Böing
Schwere und mehrfache Behinderung und Inklusion?!. Skizzen einer nicht ausgrenzenden Pädagogik (PDF-E-Book)
Behindertenpädagogik 2016, 55(3), 270-284
EUR 5,99

Sofort-Download

Fachverband für Behindertenpädagogik Landesverband Hessen e.V. im Verband Deutscher Sonderschulen
Behindertenpädagogik - Vierteljahresschrift für Behindertenpädagogik und Integration Behinderter in Praxis, Forschung und Lehre
45. Jahrgang, 2006, Heft 2
EUR 14,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück