Aktuelles

Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem ›Jahrbuch der Psychoanalyse‹: »Unrepräsentierte Zustände und unbewusste Phantasie?«

Unrepräsentierte Zustände sind zum Oberbegriff für eine Vielzahl von Phänomenen wie namenlose, aktuale, traumatische, autistoide Zustände, Zweithautbildungen, Zusammenbrüche etc. und zu einem zentralen Untersuchungsgegenstand der internationalen Psychoanalyse geworden. Es handelt sich um nicht psychisierte Zustände. Sie scheinen damit mit dem Grundkonzept der unbewussten Phantasie der kleinianschen Psychologie zu kollidieren.

Wie lassen sich unrepräsentierte Zustände klinisch erkennen und behandeln? Können sie mit Deutungen der Gesamtsituation erfasst und transformiert werden oder braucht es neu zu entwickelnde Verfahren? Genereller gefragt: Können unrepräsentierte Zustände in die kleiniansche Psychologie integriert werden oder stellen sie diese grundlegend in Frage?

In der Podiumsveranstaltung sollen diese und andere Fragen mit Impulsreferaten beleuchtet und anschließend ausführlich sachlich-kontrovers diskutiert werden. Im Frühjahrsband 2022 des Jahrbuchs der Psychoanalyse wird die Diskussion mit internationalen Kollegen fortgesetzt.

Veranstaltungsort:
Ärztehaus der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg
Saal I
Humboldtstr. 56
22083 Hamburg

Bei dem Vortrag wird auch eine Teilnahme per Videokonferenz möglich sein. Wenn Sie in Präsenz teilnehmen, müssen Sie den Auflagen des Ärztehauses gemäß entweder doppelt geimpft, genesen oder aktuell getestet sein.

Bitte melden Sie sich zeitnah bei Frau Rachow (info@mbi-hh.de) für die Veranstaltung an.

Veranstaltungstermin:
22. Oktober 2021, 19:00 bis 21:00 Uhr

Neu im Psychosozial-Verlag erschienen:

Jahrbuch der Psychoanalyse - Band 83Bernd Nissen, Uta Zeitzschel, Wolfgang Hegener, Uta Karacaoglan (Hg.)
Jahrbuch der Psychoanalyse - Band 83
Antisemitismus, Populismus, Radikalismus
EUR 49,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Jahrbuch der Psychoanalyse - Band 82Bernd Nissen, Uta Zeitzschel, Wolfgang Hegener, Uta Karacaoglan (Hg.)
Jahrbuch der Psychoanalyse - Band 82
Hören und Träumen
EUR 49,90

Auf was hören wir, wenn wir träumen, was träumen wir, wenn wir hören, was lässt uns aufhorchen? Hören wir in der Beziehung oder die Beziehung? Wie verändert sich Hören und Träumen, wenn es sich nicht in zart-libidinösen Gefilden abspielt, sondern wenn es um Neid, Hass, Verachtung, Destruktion geht? Um Angst, Verzweiflung, Zusammenbruch, Nichts? Diese und unzählige andere Fragen drängen sich bei den beiden Begriffen auf. In diesem Band werden auf einige Fragen Antworten gesucht. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage



Schließen Sie hier Ihr Abonnement des Jahrbuchs der Psychoanalyse ab. 

Zurück