Ulrich Ertel, Günter Lempa, Thomas Müller, Alois Münch, Elisabeth Troje (Hg.)

Stationäre und ambulante psychoanalytische Behandlung von Psychosen

Forum der psychoanalytischen Psychosentherapie, Band 36

Cover Stationäre und ambulante psychoanalytische Behandlung von Psychosen

EUR 22,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Forum der psychoanalytischen Psychosentherapie

Verlag: Psychosozial-Verlag

148 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Oktober 2021

ISBN-13: 978-3-8379-3132-7, Bestell-Nr.: 3132

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978155
Band 36 des Forums der psychoanalytischen Psychosentherapie diskutiert psychoanalytisches Verstehen psychotischer Krankheiten vor dem Hintergrund der stationären und ambulanten Anwendung. Gerade psychodynamische Therapieansätze können mit Blick auf das Veränderungspotenzial und die kritische Selbstreflexion der Psychosenbehandlung enorm produktiv und anschlussfähig sein.

Die Autor*innen richten ihr Augenmerk auf psychoanalytische Konzepte und Möglichkeiten ihrer Anwendbarkeit sowie Mikroprozesse der therapeutisch herausfordernden Interaktion. In klinischen Falldarstellungen und theoretischen Beiträgen zeigen sich auf diese Weise Bedeutung und Notwendigkeit eines psychoanalytischen Denkens, das für die Arbeit in psychiatrisch-sozialpsychiatrischen Zusammenhängen reichhaltige und entwicklungsfördernde Perspektiven eröffnet.

Mit Beiträgen von Sigrid Bertenbreiter, Roswitha Hurtz, Joachim Küchenhoff, Norbert Matejek, Yamina Rebia, Hans Schultze-Jena, Martha Stähelin und Martin Teising

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Editorial
Ulrich Ertel, Günter Lempa, Thomas Müller, Alois Münch & Elisabeth Troje

Stationäre psychiatrische Behandlung und Psychotherapie – die Rolle der Psychoanalyse
Joachim Küchenhoff

Soteria München – Stationäre milieu- und psychotherapeutische Behandlung für Menschen mit Psychosen
Roswitha Hurtz

Eine neue Ambulanz für Psychosen-Psychotherapie in München
Roswitha Hurtz

Nachdenken über die PiA-Zeit in der Psychiatrie – ein Erfahrungsbericht
Sigrid Bertenbreiter

Die Bedeutung der Kontaktschranke für die psychotherapeutische Behandlung psychotischer Patienten
Martin Teising

Wo sie sind, was sie sind – und was sie nicht sind. Klinische Aspekte hysterischer Halluzinationen
Norbert Matejek

Widerstand. Ein theoretisch mögliches und praktisch nützliches Konzept in der psychoanalytischen Psychosentherapie?
Martha Stähelin

… [zur Mutter:] »Ich will zu meiner Mama!« Aus der stationären Behandlung eines psychotischen Patienten
Yamina Rebia

Kommentar zum Fallbericht von Yamina Rebia
Hans Schultze-Jena