Melanie Klein

Vorlesungen zur Behandlungstechnik

Cover Vorlesungen zur Behandlungstechnik

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

189 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Deutsche Erstausgabe

Erschienen im Oktober 2019

ISBN-13: 978-3-8379-2886-0, Bestell-Nr.: 2886

Herausgegeben und kommentiert von John Steiner
Mit einem Vorwort von Michael Feldman
Aus dem Englischen von Antje Vaihinger

Melanie Kleins klinische Vorlesungen spiegeln ihre analytische Haltung und die Besonderheiten ihrer Behandlungstechnik deutlich wider. Anhand klinischer Beispiele veranschaulicht Klein die Interaktion von realer Erfahrung mit unbewussten Fantasien, die Deutungstechnik der Übertragungs-Gegenübertragungs-Analyse und das Konzept der projektiven Identifizierung.

John Steiner hat die jahrzehntelang unentdeckt gebliebenen Vorlesungen, die Klein 1936 vor AusbildungskandidatInnen der British Psychoanalytical Society gehalten und danach wiederholt vorgetragen hat, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht – ergänzt um das Transkript der Tonaufnahme eines Seminars von Melanie Klein aus dem Jahr 1958. In seinen Kommentaren zeigt er, wie sich die kleinianische Behandlungstechnik weiterentwickelt hat, bettet sie in das Gesamtwerk Melanie Kleins ein und hebt ihre Aktualität und Relevanz für praktizierende PsychoanalytikerInnen hervor.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort
Danksagung
Einleitung, Überblick und Kommentar
John Steiner
Die Vorlesungen zur Behandlungstechnik, 1936
Einleitung
Erste Vorlesung: Leitlinien
Zweite Vorlesung: Aspekte der Übertragungssituation
Dritte Vorlesung: Übertragung und Deutung
Vierte Vorlesung: Klinische Illustration der Übertragung
und der Deutung
Fünfte Vorlesung: Erfahrungen und Phantasien
Sechste Vorlesung: Die Analyse des Grolls
Die Seminare zur Behandlungstechnik, 1958
Anhang A
Liste der Patienten
Anhang B
Fünfte Vorlesung: Die wortwörtliche Wiedergabe
der Aufzeichnungen aus dem Archiv
Literatur
Register